Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 1 von 1 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Felder
Crama84

Antworten: 1
Hits: 246
Felder 03.01.2019 15:59 Forum: Theoretische Informatik


Meine Frage:
Bei der Kodierung von digitalen Bildern wird ein Bild in einzelne Bildpunkte (Pixel) unterteilt und jedem Bildpunkt ein Farbwert zugeordnet. Dabei wird jeder Farbwert durch einen ganzzahligen numerischen Wert repräsentiert. Für die Aufgabe sei folgende Beispielgrafik mit 4x4 Pixeln gegeben.

34 255 255 56
127 204 11 34
123 98 127 34
34 34 127 17

(a) Um nun dieses Bild durch ein Programm verarbeiten zu können, muss das Bild in eine Datenstruktur überführt werden. Vereinbaren Sie eine geeignete Datenstruktur und initialisieren Sie diese mit den Werten aus der obigen Matrix (maximale Punktzahl: 10).
(b) Ein wichtiges Hilfsmittel für die Analyse digitaler Bilder ist das Histogramm. Ein Histogramm gibt für jeden Farbwert in einem Bild die Auftretenshäufigkeit an (im obigen Beispiel zwei mal 255, drei mal 127 usw.).


Meine Ideen:
a) Mann kann initialisiert einfach jedes Wert und gibt dann diese Matrix mit der Hilfe von 2 for-Schleifen auf.
b) Aber wie man Auftrittshäufigkeit feststellt und als Histogramm ausgibt, habe ich überhaupt keine Ahnung.
Zeige Beiträge 1 bis 1 von 1 Treffern