Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 9 von 9 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Maple
spazzpp2

Antworten: 1
Hits: 421
09.03.2020 15:28 Forum: Sonstige Fragen


Hallo huhu. Kannst du konkret sagen, was du schon probiert hast?
Thema: Carrera Bahn-Fahrzeug Led-Beleuchtung programmieren
spazzpp2

Antworten: 1
Hits: 373
09.03.2020 15:23 Forum: Praktische Informatik


Hört sich nach viel Hardware-Arbeit an. Ich kann dir dazu das roboternetz.de empfehlen.
Thema: 2Sum Algorithmus Laufzeitanalyse
spazzpp2

Antworten: 1
Hits: 449
RE: 2Sum Algorithmus Laufzeitanalyse 09.03.2020 15:17 Forum: Praktische Informatik


In beiden Varianten wird die Schleife in Zeile 3 immer voll durchlaufen, da sie in keinem Fall abgebrochen wird.

Die Fallunterscheidung vor yield entscheidet lediglich darüber, ob für das aktuelle nums-Element eine Ausgabe erfolgen soll, oder nicht.

Am Rande: Hast du diesen Code getestet? Bin mir gerade unsicher, was passiert, wenn diese Generator-Funktion (wegen enthaltenem yield) das Return erreicht und was sie dann zurückgibt. Scheint mir kein guter Stil zu sein.
Thema: Nassi-Shneiderman-Diagramm erstellen
spazzpp2

Antworten: 4
Hits: 1.333
09.03.2020 14:09 Forum: Praktische Informatik


1. Kann es sein, dass dein C-Code in den Zeilen 13 und 18 zwar das Quadrat berechnet, aber das Ergebnis nie ausgibt?

2. Schleifen in C sehen immer so aus:

for(<anfangsbedingung>;<bedingung>;<inkrement>) { <zu wiederholender code> }

Oder so:

while(<bedingung>) { <zu wiederholender code> }

Oder so:

do { <zu wiederholender code> } while (<bedingung>);

Auch die Fallunterscheidungen müssen die Befehlsgruppen für jeden Fall in Code-Blöcke Gruppieren:

if (<bedingung>) { <code für zutreffenden fall> } else { <code für sonstigen fall> }

Das heißt, die geschweifen Klammern um den zu wiederholenden Code müssen an der richtigen Stelle sein. Bitte schau in deinem Code, ob das der Fall ist. Es hilft, die Zeilen dazwischen um einige Leerzeichen einzurücken.

3. Ich halte es prinzipiell für eine gute Idee, etwas das Dir neu ist mal in einer Sprache aufzuschreiben, die du schon kennst. Wenn du die allerdings nicht beherrschst, wird es schwierig. Ich schlage vor, das, was dargestellt wird zuerst in Pseudo-Code oder menschliche Sprache zu notieren und dann in C um zu kontrollieren, ob das stimmt.

Ich hoffe, das hilft Dir erstmal weiter! Daumen hoch

___
edit: if-Syntax hinzugefügt
Thema: Ebenenweise Ausgabe eines Binärbaums
spazzpp2

Antworten: 5
Hits: 2.587
02.06.2014 14:06 Forum: Informatik in der Schule


Viele Künstliche Intelligenzen nutzen zum Teil die BFS (Breadth First Search), um Handlungsalternativen aufzuzählen/auszuchecken und zu bewerten.
Thema: trunc in math.h
spazzpp2

Antworten: 13
Hits: 4.566
14.04.2014 13:50 Forum: Informatik in der Schule


Prinzipiell zu den Rundungsfunktionen:

Weil Python unter der Haube mit C-Code funktioniert, hier eine einfache Zusammenfassung in Python:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
>>> import math
>>> a = [3.4, 3.5, 3.6]
>>> methods = [math.floor, math.ceil, math.trunc, round, int]
>>> for m in method:
...     print m, map(m, a)
<built-in function floor> [3.0, 3.0, 3.0]
<built-in function ceil> [4.0, 4.0, 4.0]
<built-in function trunc> [3, 3, 3]
<built-in function round> [3.0, 4.0, 4.0]
<type 'int'> [3, 3, 3]


Hier wende ich einfach jede der Rundungsfunktionen auf eine Liste [3.4, 3.5, 3.6] an.

C sollte unabhängig von den VS-Versionen die selben Ergebnisse liefern, weil C standardisiert ist.
Thema: Request: Latex support
spazzpp2

Antworten: 2
Hits: 2.937
11.04.2014 00:49 Forum: Off-Topic


Ok. Habe gerade rausgefunden, dass der math mode von [latex]L^AT_EX[/latex] doch zur Verfügung steht.

Sorry.
Thema: gross O notation
spazzpp2

Antworten: 1
Hits: 1.532
11.04.2014 00:13 Forum: Theoretische Informatik


Zitat:
f(n) ist nicht element O(g(n))
und g(n) ist nicht element O(g(n).


Wie kann denn [latex]g(n) \notin \mathcal{O}(g(n))[/latex] gelten?


Lt. Wikipedia gilt:
[latex]f \in \mathcal{O}(g) \iff \limsup_{x \to a} \left|\frac{f(x)}{g(x)}\right| < \infty[/latex]

Wenn
[latex]f = g[/latex],
dann gilt
[latex]\limsup_{x \to a} \left|\frac{g(x)}{g(x)}\right| = \limsup_{x \to a} \left|1\right| < \infty[/latex]
für alle [latex]x \mid g(x) \neq 0[/latex].

Es gilt also immer
[latex]g \in \mathcal{O}(g(n))[/latex]
Thema: Request: Latex support
spazzpp2

Antworten: 2
Hits: 2.937
Request: Latex support 11.04.2014 00:06 Forum: Off-Topic


Offensichtlich unterstützt das Matheboard Latex, nicht aber dieses board.

Für Fragen & Antworten zur Theoretischen Informatik würde sich Latex anbieten. Idealerweise mit graphviz package, um in der Graphentheorie nicht ganz so hilflos zu wirken.


Gruß,
spazzpp2
-----
edit: links
Zeige Beiträge 1 bis 9 von 9 Treffern