Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 41 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Beziehungen zwischen der Klassifikation von Sprachen
ubik

Antworten: 0
Hits: 591
Beziehungen zwischen der Klassifikation von Sprachen 29.04.2020 12:15 Forum: Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie


Hallo,

ich studiere gerade an der FernUni Hagen.

Nun habe ich eine Frage.

In den KE 5 bis 7 von "Grundlagen der Theoretischen Informatik" kommen Aussagen vor wie:

Zitat:
Die Sprache HALT ist nicht entscheidbar und nicht co-aufzählbar.


Ich habe mir dann eine Tabelle aufgeschrieben, die folgende Spalten hat:

Zitat:
Sprache | NTIME(n) | Reguläre Sprache | Kontextfreie Sprache | E (entscheidbar) | A (aufzählbar) | co-A | Abzählbar | co-Abzählbar | TIME(n^10) | DPSACE(n) | P | NP


Nun muss man aus der Aussage, dass HALT nicht entscheidbar und nicht co-aufzählbar ist, irgendwie die restlichen Spalten auswerten.

Dazu habe ich mir eine Teilmengenbeziehung (siehe Anhang) aufgemalt.

Nun hätte ich mehrere Fragen:

  • Ist die Teilmengenbeziehung von dem PDF, das im Anhang ist, so richtig?
  • Gibt es irgendwo eine Grafik im Internet, die aufzeigt, wie die Sprachen miteinander zusammenhängen?
  • Bedeutet "entscheidbar" das Gleiche wie "erkennbar"?
  • Angenommen, eine Sprache ist nicht entscheidbar. Welche Auswirkung hat das auf die restlichen Spalten?
Thema: Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen
ubik

Antworten: 7
Hits: 2.034
28.06.2017 21:06 Forum: Algorithmen


code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
42:
43:
44:
45:
46:
47:
48:
49:
50:
51:
52:
53:
54:
55:
56:
57:
58:
59:
60:
61:
    private void addMultiplyDates(ReadEvent readevent, long start, long end) {
        Calendar mCalendar = new GregorianCalendar();
        TimeZone mTimeZone = mCalendar.getTimeZone();
        int mGMTOffset = mTimeZone.getRawOffset();
        long offset = TimeZone.getDefault().getOffset(System.currentTimeMillis());

        start = start - offset;
        end = end - offset;

        Calendar c = Calendar.getInstance();
        c.setTimeInMillis(start);
        int starthour = c.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);

        Calendar c2 = Calendar.getInstance();
        c2.setTimeInMillis(end);
        int endhour = c2.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);
        int endminute = c2.get(Calendar.MINUTE);

        starthour = (int) (starthour - firsthour);
        endhour = (int) (endhour - firsthour);

        int checknextday = (int)lasthour - (int)firsthour +1;


        if(endminute == 0) {
            endhour = endhour - 1;
        }

        if(endhour > (int)lasthour - (int)firsthour) {
            endhour = (int)lasthour - (int)firsthour;
        }

        System.out.println("Fuege " + readevent.getEventname() + " von " + starthour + " bis " + endhour + " hinzu");


        if(starthour >= 0 && endhour <= (int)lasthour - (int)firsthour) {
            int max = 0;

            for(int i = starthour; i <= endhour; i++) {
                if(multidates.get(i).size() > max) { max = multidates.get(i).size(); }

                for(int k = 0; k < multidates.get(i).size(); k++) {
                    System.out.println("if(" + multidates.get(i).get(k).getPixelW() + " > " + max);
                    if((multidates.get(i).get(k).getPixelW() + 1) > max) {
                        max = multidates.get(i).get(k).getPixelW() + 1;
                    }
                }
                multidates.get(i).add(readevent);


            }
            printAllMultidates();
            readevent.setPixelW(max);

            System.out.println("MAXIMUM: " + max + " " + readevent.getEventname() + " Starthour " + starthour + " endhour: " + endhour);
        }
    }




code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
42:
43:
44:
public int getNumberOfMultipleDates(ReadEvent readevent) {
        long start = readevent.getDtstart();
        long end = readevent.getDtend();

        Calendar mCalendar = new GregorianCalendar();
        TimeZone mTimeZone = mCalendar.getTimeZone();
        int mGMTOffset = mTimeZone.getRawOffset();
        long offset = TimeZone.getDefault().getOffset(System.currentTimeMillis());

        start = start - offset;
        end = end - offset;

        Calendar c = Calendar.getInstance();
        c.setTimeInMillis(start);
        int starthour = c.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);

        Calendar c2 = Calendar.getInstance();
        c2.setTimeInMillis(end);
        int endhour = c2.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);
        int endminute = c2.get(Calendar.MINUTE);

        starthour = (int) (starthour - firsthour);
        endhour = (int) (endhour - firsthour);

        if(endminute == 0) {
            endhour--;
        }

        System.out.println("starthour: " + starthour);
        System.out.println("endhour: " + endhour);

        int max = 0;
        for(int i = starthour; i <= endhour; i++) {
            for(int k = 0; k < multidates.get(i).size(); k++) {
                if((multidates.get(i).get(k).getPixelW() + 1) > max) {
                    max = multidates.get(i).get(k).getPixelW() + 1;
                }
            }
        }

        return max;

    }


Okay, ich habs jetzt fast.

Das Einzige, was ich jetzt nur noch machen muss, ist hintere Termine, die in eine vorherige Spalte passen, einfügen (Zum Beispiel siehe Bild Ddddf auf Spalte 1 und Termin 10:00-12:00 auf Spalte2, sowie "Lo" auf Spalte 2).

Aber das mach ich morgen ^^, jetzt ist der Tag schon vorbei.
Thema: Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen
ubik

Antworten: 7
Hits: 2.034
28.06.2017 19:09 Forum: Algorithmen


Zitat:
Original von as_string
Aber mit unterschiedlichen Breiten: Brauchst Du überhaupt das multidates-Array für irgendetwas?


Nun ja, ich brauche ja die Position auf der x-Achse und die Breite des Datums.

Die Breite des Datums berechnet sich aus:

int widthdate = width / getNumberOfMultipleDates(readevent.getDtstart(), readevent.getDtend());

Position x berechnet sich aus:

int position_x = start + ((readevent.getPixelW()) * widthdate);

Also wörtlich: Linker Abstand + (Anzahl Elemente * Breite des Datums)

getNumberOfMultipleDates() berechnet bereits die maximale Anzahl von Terminen zur gleichen Zeit. Hier ist der Code:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
public int getNumberOfMultipleDates(long start, long end) {
        Calendar mCalendar = new GregorianCalendar();
        TimeZone mTimeZone = mCalendar.getTimeZone();
        int mGMTOffset = mTimeZone.getRawOffset();
        long offset = TimeZone.getDefault().getOffset(System.currentTimeMillis());

        start = start - offset;
        end = end - offset;

        Calendar c = Calendar.getInstance();
        c.setTimeInMillis(start);
        int starthour = c.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);

        Calendar c2 = Calendar.getInstance();
        c2.setTimeInMillis(end);
        int endhour = c2.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);
        int endminute = c2.get(Calendar.MINUTE);

        starthour = (int) (starthour - firsthour);
        endhour = (int) (endhour - firsthour);

        if(endminute == 0) {
            endhour--;
        }

        System.out.println("starthour: " + starthour);
        System.out.println("endhour: " + endhour);

        int max = 0;
        for(int i = starthour; i <= endhour; i++) {
            int num = multidates.get(i).size();

            if(num > max) { max = num; }
        }

        return max;

    }


Leider verstehe ich nicht, wie du das meinst :-(

Kannst du mir das in Pseudocode oder Java angeben?
Thema: Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen
ubik

Antworten: 7
Hits: 2.034
28.06.2017 11:59 Forum: Algorithmen


Hallo,

hmmm.

Okay, soweit so gut.

Hab den Code geändert:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:

            for(int i = starthour; i <= endhour; i++) {
                multidates.get(i).add(eventid);

                if(multidates.get(i).size() - 1 > max) { max = multidates.get(i).size() - 1; }
            }

            getEventById(eventid).setPixelW(max);


Hmm.. Allerdings scheint es nicht das gewünschte Ergebnis zu bringen. (siehe Screenshots)

Problem:
Das Datum "Llll" ist als dreispaltig markiert. Es müsste aber vierspaltig sein und in Spalte 2 angezeigt werden.
Thema: Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen
ubik

Antworten: 7
Hits: 2.034
27.06.2017 21:01 Forum: Algorithmen


Hallo,

ja, ich will das in Java machen.

Also, hier die Klasse ReadEvent.java. Diese beinhaltet einen Termin.

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
42:
43:
44:
45:
46:
47:
48:
49:
50:
51:
52:
53:
54:
55:
56:
57:
58:
59:
60:
61:
62:
63:
64:
65:
66:
67:
68:
69:
70:
71:
72:
73:
74:
75:
76:
77:
78:
79:
80:
81:
82:
83:
84:
85:
86:
87:
88:
89:
90:
91:
92:
93:
94:
95:
96:
97:
98:
99:
100:
101:
102:
103:
104:
105:
106:
107:
108:
109:
110:
111:
112:
113:
114:
115:
116:
117:
118:
package de.ubik.kalender;

import android.support.annotation.NonNull;

/**
 * Created by ubik on 01.06.17.
 */

public class ReadEvent {
    int calendarid;
    int eventid;
    String eventname;
    String eventlocation;
    String description;
    String eventcolor;
    long dtstart;
    long dtend;
    String eventtimezone;
    String eventtimezone_end;
    String duration;
    boolean allday;
    int eventcount;
    int hindex;
    int wpixels;

    public ReadEvent(int calendarid, int eventid, String eventname, String eventlocation, String description, String eventcolor, long dtstart, long dtend, String eventtimezone, String eventtimezone_end, String duration, boolean allday) {
        this.calendarid = calendarid;
        this.eventid = eventid;
        this.eventname = eventname;
        this.eventlocation = eventlocation;
        this.description = description;
        this.eventcolor = eventcolor;
        this.dtstart = dtstart;
        this.dtend = dtend;
        this.eventtimezone = eventtimezone;
        this.eventtimezone_end = eventtimezone_end;
        this.duration = duration;
        this.allday = allday;
        this.eventcount = -1;
        this.hindex = -1000;
        this.wpixels = 0;
    }

    public int getEventid() {
        return this.eventid;
    }

    public int getCalendarid() {
        return this.calendarid;
    }

    public String getEventname() {
        return this.eventname;
    }

    public String getEventlocation() {
        return this.eventlocation;
    }

    public String getDescription() {
        return this.description;
    }

    public String getEventcolor() {
        return this.eventcolor;
    }

    public long getDtstart() {
        return this.dtstart;
    }

    public long getDtend() {
        return this.dtend;
    }

    public String getEventtimezone() {
        return this.eventtimezone;
    }

    public String getEventtimezone_end() {
        return this.eventtimezone_end;
    }

    public String getDuration() {
        return this.duration;
    }

    public boolean getAllday() {
        return this.allday;
    }

    public void setEventCount(int eventcount) {
        this.eventcount = eventcount;
    }

    public int getEventCount() {
        return this.eventcount;
    }

    public void setHIndex(int hindex) {
        this.hindex = hindex;
    }

    public int getHIndex() {
        return this.hindex;
    }


    public boolean issethindex() {
        if(this.hindex == -1000) return false;
        else return true;
    }

    public void setPixelW(int wpixels) {
        this.wpixels = wpixels;
    }
}


Nun lese ich alle Termine in eine ArrayList (alldateshourly_init) und sortiere sie mittels Collections.sort:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
  alldateshourly_init = events.getAllEventsByDay(c1_init, c2_init);

        Collections.sort(alldateshourly_init, new Comparator<ReadEvent>() {
            @Override public int compare(ReadEvent p1, ReadEvent p2) {
                return (int) ((p2.getDtend() - p2.getDtstart()) - (p1.getDtend() - p1.getDtstart()));
            }

        });

        for (ReadEvent readevent : alldateshourly_init) {

            addMultiplyDates(readevent.getEventid(), readevent.getDtstart(), readevent.getDtend());
        }       


Die Funktion addMultiplyDates fügt alle Kalendarid's in eine ArrayList, dessen Index die Stunde beinhaltet. Sie sieht so aus:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
private void addMultiplyDates(int eventid, long start, long end) {
        Calendar mCalendar = new GregorianCalendar();
        TimeZone mTimeZone = mCalendar.getTimeZone();
        int mGMTOffset = mTimeZone.getRawOffset();
        long offset = TimeZone.getDefault().getOffset(System.currentTimeMillis());

        start = start - offset;
        end = end - offset;

        Calendar c = Calendar.getInstance();
        c.setTimeInMillis(start);
        int starthour = c.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);

        Calendar c2 = Calendar.getInstance();
        c2.setTimeInMillis(end);
        int endhour = c2.get(Calendar.HOUR_OF_DAY);
        int endminute = c2.get(Calendar.MINUTE);

        starthour = (int) (starthour - firsthour);
        endhour = (int) (endhour - firsthour);

        int checknextday = (int)lasthour - (int)firsthour +1;


        if(endminute == 0) {
            endhour = endhour - 1;
        }

        if(endhour > (int)lasthour - (int)firsthour) {
            endhour = (int)lasthour - (int)firsthour;
        }

        if(starthour >= 0 && endhour <= (int)lasthour - (int)firsthour) {
            for(int i = starthour; i <= endhour; i++) {
                multidates.get(i).add(eventid);
            }
        }
    }


Die ArrayList sieht dann beispielsweise so aus von (7:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr abends, 0 ist dann 7 Uhr, 1 dann 8 Uhr, usw..):

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
0: 358 
1: 358 360 
2: 358 
3: 358 347 
4: 358 347 
5: 358 356 
6: 358 356 
7: 358 356 354 349 
8: 358 356 
9: 358 356 348 357 
10: 358 356 348 
11: 
12: 
13:
14: 



Nun könnte ich die Länge jedes Feldes auslesen, richtig?

Aber jetzt habe ich ein Problem.

Wenn ich bei 0 die Länge auslese, erhalte ich 1 als Länge. Das ist aber quatsch, denn ich habe eine andere Länge bei Index 7 für 358, nämlich 4.

Wie könnte ich das Problem lösen?

Ich glaube, dass das nicht so einfach sein wird. :-) Ach ja: Jeder Termin soll als eine Box dargestellt werden mit Breite, Höhe, x- und y-Position.

Die y-Position wird nicht das Problem sein, die Höhe auch nicht. Bloß die Breite und die x-Position muss berechnet werden. Und ich weiß leider nicht wie.
Thema: Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen
ubik

Antworten: 7
Hits: 2.034
Kalendertermine in der Tagesansicht richtig anordnen 26.06.2017 20:32 Forum: Algorithmen


Hallo,

ich habe einen Kalendar, der mir in einer Tagesansicht Termine anzeigen soll. Dabei werden die Termine als Rechtecke dargestellt.

Jetzt habe ich ein Problem:

Wenn ich mehr als einen Termin zur selben Zeit habe, dann muss ich die Termine irgendwie so anordnen, dass sie möglichst nebeneinander sind.

Das heißt, der längste Termin muss auf der linken Seite sein. Und alle Termine, die kleiner gleich diesem Termin sind, auf der rechten Seite.

Weiterhin besteht das Problem, dass wenn ich einen Termin habe, der länger ist als der auf der linken Seite, dann habe ich das Problem, dass die Breite des Rechtecks angepasst werden muss (siehe grünes und pinkes Rechteck im Bild).

Ein weiteres Problem besteht darin, dass (siehe grünes Rechteck) sich, falls die Spaltenbreite bereits größer ist, dass man dann die Rechteckbreite vergrößern muss.

Es darf sich kein Rechteck mit einem anderen überschneiden!

Kennt jemand einen Algorithmus, wie man das macht?


Meine Ideen bisher:

Ich zähle, wieviele Rechtecke ich in jeder Stundenzeile aufgelistet sind. Das heißt etwa so:

7:00 Rot
8:00 Rot
9:00 Rot, Blau, Gelb,
10:00 Rot, Blau, Gelb
11:00 Rot, Grün
12:00 Rot, Grün
13:00 Grün
14:00 Grün
15:00 Pink, Grün
16:00 Pink
17:00 Pink
18:00 Pink
19:00 -
20:00 -

Und weiter weiß ich nicht...
Thema: Multiplexer
ubik

Antworten: 2
Hits: 1.275
24.01.2017 10:59 Forum: Technische Informatik


Hmm... Den Dateianhang hat er nicht genommen.
Thema: Multiplexer
ubik

Antworten: 2
Hits: 1.275
Multiplexer 24.01.2017 10:59 Forum: Technische Informatik


Hallo,

ich habe hier folgende Tabelle eines 4-Wege 2-Bit Multiplexers (siehe Anhang).

Ich hab leider keine Ahnung, wie ich diese Aufgabe lösen kann.

Kann mir jemand sagen, wie ein Multiplexer funktioniert und mir Hilfestellung zu dieser Aufgabe geben?

Es würde mir reichen, wenn man eine oder zwei Zeilen in der Tabelle erklärt, wie man sie ausfüllt.

Danke!
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
19.08.2016 17:18 Forum: Sonstige Fragen


*gegen den Kopf hau*

Du darfst nie bei einer Partition das Volumen verkleinern! Dann gehen sehr viele Daten verloren und die Partition auf der Windows drauf ist, ist wahrscheinlich beschädigt. Das sollte man doch als angehender Informatiker wissen!

Du müsstest bei der Installation von Debian so etwas haben:

https://www.cyrius.com/debian/cobalt/ima...an-overview.png

https://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot_Partitionierung/

Hier steht wie du partitionieren sollst. Debian sollte Windows automatisch erkennen. Dann hast du beim Systemstart einen Bootloader, der GRUB heißt. Da kannst du dann zwischen Windows und Debian hin- und herschalten.

Edit: Ach ja: Ubuntu basiert auf Debian. Die Partitionierung müsste also gleich sein.

Edit²: Ich bin jetzt 1 Woche im Urlaub. Wenn du nicht klarkommst ist http://www.debianforum.de deine Anlaufstelle.

Edit³: Ansonsten kannst du Ubuntu installieren. Das ist mehr Windows-ähnlich. Da klickt man auch einfach nur rum.
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
19.08.2016 15:28 Forum: Sonstige Fragen


Hm?

Du hattest ja vorher Windows installierst. Das belegt doch schon die ganze Festplatte.

Du musst Windows installieren, dabei ein wenig Festplattenspeicher freihalten und dann Debian installieren.
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
18.08.2016 21:26 Forum: Sonstige Fragen


Gib mal in Konsole ein:

code:
1:
2:
3:
su 
apt-get update
apt-get dist-upgrade


Und dann J drücken. Das aktualisiert dein System.

Danach

code:
1:
apt-get install eclipse


Und auch J drücken.

Danach startest du Eclipse. Diese Programmierumgebung wirst du wahrscheinlich auch im Studium nutzen.
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
18.08.2016 21:05 Forum: Sonstige Fragen


Gut, falls du mit Debian nicht klarkommst, dann sag Bescheid. Ich kann dir mit Sicherheit helfen. Willst du denn Windows dann komplett löschen?

Hier sind einige Befehle für die Konsole:

https://wiki.ubuntuusers.de/Shell/Befehls%C3%BCbersicht/

Außerdem ist noch wichtig:

su - Root Rechte fordern

apt-get install PAKETNAME - ein Paket installieren
apt-get remove PAKETNAME - ein Paket deinstallieren
apt-get remove --purge PAKETNAME - ein Paket mit allen Konfigurationsdateien löschen
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
18.08.2016 19:39 Forum: Sonstige Fragen


Hallo VincentJo,

arbeite dich mal in Linux ein. Kauf dir dann einen Raspberry PI mit externer Festplatte und installiere dort ein Debian System. Dann installierst du Apache, PHP und MySQL auf den Raspberry PI. Dann installierst du auf den Apache Server owncloud. Zusätzlich meldest du eine Domain auf http://freeddns.noip.com/?d=ddns.net&u=ZGRucy5uZXQv an. Auf dem Raspberry PI installierst du noch den DynDNS Update Client.

Wie man das alles macht, gibt es Anleitungen genug im Internet.

Dann kannst du sowohl alle wichtigen Dateien auf dem Computer als auch auf dem Laptop haben.

Auf dem Computer und Laptop installierst du dann den Owncloud Client.

Man könnte auch Dropbox benutzen, aber Dropbox hat erstens nicht so viel Speicher und zweitens sind die Daten dann auf einem fremden Server, was nicht gut ist.

Hier die nötigen Links:

https://www.raspberrypi.org/
https://www.debian.org/index.de.html
https://owncloud.org/

Edit: Oder meinst du, dass du über Laptop auf deinem Heim-PC arbeiten willst? Das ist natürlich Unsinn, denn man hat nicht immer eine stabile Verbindung.
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
18.08.2016 09:03 Forum: Sonstige Fragen


Hmmm. Mit einem 400 Euro Laptop wärst du auf Dauer nicht zufrieden.

Ich hatte mal ein Lenovo S205. Hat 300 Euro gekostet. Der Laptop drehte immer bei Last den Lüfter voll auf. Außerdem war die Tastatur einfach nur grottenschlecht zum arbeiten. Der Dual-Core Prozessor war auch kaum zu gebrauchen, bei Internetseiten ruckelte es extrem. Eclipse dauerte ewig zum Starten. Und wenn es gestartet war, ließ es sich kaum darauf arbeiten.

Besser 300 Euro oben drauf und etwas ordentliches kaufen.
Thema: Vorbereitung auf Informatikstudium
ubik

Antworten: 40
Hits: 11.973
17.08.2016 16:16 Forum: Sonstige Fragen


Jup, finde ich auch! Ein Lenovo Edge 460 oder Lenovo L460 würde gut sein.

Es gibt die Seite campuspoint.de oder notebooksbilliger.de - da gibt es günstige Notebooks. Bloß keinen bei Berlet oder so kaufen, die sind völlig überteuert!
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 41 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »