Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 339 Treffern Seiten (23): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Quadrupel berechnen
Tobias

Antworten: 5
Hits: 6.997
12.11.2008 16:34 Forum: Praktische Informatik


Du redest hier von Punkten. Sind das tatsächlich Koordinatenpaare (x- und y-Wert)? Wenn dem so ist, dann ist ein Quadrupel (x1, x2, x3, x4) also ein Punktepaar ((x1, x2), (x3, x4))? Was ist tatsächlich in deiner Collection drin?

Deine Java-Algo berechnet nicht alle geordneten Paare sondern alle ungeordneten Paare. Zu den geordneten Paaren würde z.B. das Paar (5,1) genauso wie der Paar (1,5) gehören. Deine Schleife berechnet aber nur (x, y) mit y > x.
Thema: [JAVA] Verzögerung
Tobias

Antworten: 3
Hits: 5.205
22.10.2008 15:27 Forum: Praktische Informatik


Ich kann nicht nachvollziehen, was du da machst. Aber ich empfehle dir mal einen Blick auf die Klassen Tmer und TimerTask.
Thema: DFA fuer substrings
Tobias

Antworten: 4
Hits: 5.294
03.10.2008 16:38 Forum: Theoretische Informatik


Im ersten: abab ?
Im Zweiten: baababa ?
Thema: DFA fuer substrings
Tobias

Antworten: 4
Hits: 5.294
03.10.2008 03:42 Forum: Theoretische Informatik


Im ersten ist das Wort aaa nicht möglich aber erlaubt.

Im zweiten ist das Wort bbaba nicht möglich aber erlaubt.
Thema: Studienbeginn: Welche Programmiersprachen sollte man können?
Tobias

Antworten: 10
Hits: 9.777
03.09.2008 22:01 Forum: Sonstige Fragen


Keine, weil Informatik überwiegend Mathematik ist? geschockt
Thema: Studienbeginn: Welche Programmiersprachen sollte man können?
Tobias

Antworten: 10
Hits: 9.777
03.09.2008 13:37 Forum: Sonstige Fragen


pygospas Beitrag kann ich nur bestätigen. Daumen hoch

An einer Hochschule sollte es nicht primär darum gehen, eine Programmiersprache beizubringen sondern die verschiedenen Programmierparadigmen (anhand von geeigneten Beispielsprachen) zu lehren.
Thema: Formeln aus der Mathe - Schlüssel gesucht!
Tobias

Antworten: 3
Hits: 5.657
07.08.2008 20:28 Forum: Theoretische Informatik


Du willst etwas über den Galois-Körper verstehen und weißt nicht, was eine offene geschweifte Klammer bedeutet?
Thema: Doctor Titel in Informatik!!!!
Tobias

Antworten: 9
Hits: 16.268
06.08.2008 11:12 Forum: übergreifende Themen


Zitat:
Es geht nicht enifach um eine Promotion!!

Willst du nun Dr. werden oder nicht?

Lies dir mal diesen Artiekl durch: http://de.wikipedia.org/wiki/Doktor
Hier steht, dass es sogar FH Absolventen oder Bachelors sehr schwer haben, einen Dr. zu machen ohne weiterführendes Studium. Mach dir besser nicht zu viele Illusionen, dass du ohne Studium an den Titel kommst!

Du hast zwei Wege zum Doktor-Titel: Du kaufst dir einen Doktor h.c., der dich beruflich nicht weiterbringen wird, oder du schaffst es, ohne Studium einen Doktorvater zu finden, der dich durch ein Promotionsstudium lotst, was zu 99,99% schon durch die Promotionsordnung der zuständigen Hochschule ausgeschlossen wird. Hierfür müsstest du bereits profunde wissenschaftliche Leistungen vollbracht haben. Deshalb nochmal die Frage: Welche Voraussetzungen (und gemeint ist nicht Berufserfahrung sondern wissenschaftliche Leistungen) bringst du mit, um den Titel ohne Studium erwerben zu können? Gerade in Informatik brauchst du wissenschaftliche Grundlagen, zu denen nicht zuletzt ein Haufen Mathematik gehört.

Um es also nochmal auf den Punkt zu bringen: An einen wissenschaftlichen Titel wirst du ohne Studium nicht drankommen. Das wäre auch unfair denen gegenüber, die sich durch das schwere Studium zum Dipl. oder Master gekämpft haben.
Thema: Doctor Titel in Informatik!!!!
Tobias

Antworten: 9
Hits: 16.268
05.08.2008 18:31 Forum: übergreifende Themen


Ein Doktortitel ist ein akademischer Titel, der aufgrund wissenschaftlicher Arbeit verliehen wird. Welche Voraussetzungen bringst du mit, um einen solchen Titel zu erwerben?

Ohne Studium keine Promotion.

In deiner Situation würde aber ein Studium deine Situation verbessern und nicht die Promotion.
Thema: Komplexitätsbeweis
Tobias

Antworten: 4
Hits: 5.324
04.08.2008 12:15 Forum: Theoretische Informatik


Ich habe nicht groß-O (obere Schranke) sondern klein-o (asymptotisch verschwindend) geschrieben:

[latex]o(e^{g(n)})[/latex] und nicht [latex]O(e^{g(n)})[/latex]
Thema: Komplexitätsbeweis
Tobias

Antworten: 4
Hits: 5.324
28.07.2008 21:18 Forum: Theoretische Informatik


Deine Äquivalenz kann nicht gelten. Setze z.B. f(n) = g(n).

Es gilt [latex] e^{f(n)} \in o(e^{g(n)}) \Rightarrow \lim_{n \to \infty} \frac{e^{f(n)}}{e^{g(n)}}=0[/latex]
Thema: positive Hülle
Tobias

Antworten: 3
Hits: 4.940
13.07.2008 13:38 Forum: Theoretische Informatik


Die Formeln bekommst du hin, indem du LateX-Code zwischen
code:
1:
[latex] ... [/latex]
Klammern setzt. z.B.
code:
1:
[latex]L^+ = \left(L^+\right)^+[/latex]


Zu meinem Beweis:
Die Mengengleichheit [latex]L^+ = \left(L^+\right)^+[/latex] kann man zeigen, indem man zuerst [latex]L^+ \subseteq \left(L^+\right)^+[/latex] und dann [latex]L^+ \supseteq \left(L^+\right)^+[/latex] zeigt. Für den zweiten Fall nehmen wir ein x aus der rechten Menge und zeigen, dass dieses x auch in der linken Menge drin ist. Damit ist die Teilmengeneigenschaft gezeigt.
Thema: positive Hülle
Tobias

Antworten: 3
Hits: 4.940
12.07.2008 19:15 Forum: Theoretische Informatik


Ich würde sagen: [latex]L^+ = \left(L^+\right)^+[/latex].

Beweis:

[latex]L^+ = \left(L^+\right)^1 \subseteq \left(L^+\right)^+[/latex].

[latex]x \in \left(L^+\right)^+ \Rightarrow x \in \left(L^+\right)^n[/latex] für ein n. Damit lässt sich x zerlegen in [latex]x = x_1\ldots x_n[/latex] mit [latex]x_i \in L^{m_i}[/latex]. Dann ist aber [latex]x \in L^{m_1} \cdot \ldots \cdot L^{m_n} = L^{m_1 + \ldots + m_n} \subseteq L^+[/latex]
Thema: Addition, Subtraktion und Multiplikation
Tobias

Antworten: 6
Hits: 6.639
08.07.2008 23:26 Forum: Theoretische Informatik


(a-b) mod m = (a + (-b)) mod m = (a + (m-b)) mod m
Thema: Addition, Subtraktion und Multiplikation
Tobias

Antworten: 6
Hits: 6.639
08.07.2008 20:46 Forum: Theoretische Informatik


Wie sind denn Addition und Subtraktion auf deinen endlichen Mengen definiert?
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 339 Treffern Seiten (23): [1] 2 3 nächste » ... letzte »