Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Themengebiete » übergreifende Themen » entstehung der programmiersprachen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen entstehung der programmiersprachen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mys7ic
Grünschnabel


Dabei seit: 03.01.2016
Beiträge: 1

entstehung der programmiersprachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Frage:
Heyho,

ich arbeite an einem vortrag über die entstehung der programmiersprachen (angefangen bei plankalkül) mit den wichtigsten als beispiele usw.
ich hab mich schon mit auseinandergesetzt, aber leider null ahnung wie ich das ganze ungefähr gliedern soll
hätte da wer eine idee für mich?
wär über jede hilfe dankbar

lg

Meine Ideen:
wärs vll möglich das ganze in 2 stränge aufzuteilen?
also:
Maschinensprachen->assembler->high-level languages
C-familie
03.01.2016 13:07 mys7ic ist offline E-Mail an mys7ic senden Beiträge von mys7ic suchen Nehmen Sie mys7ic in Ihre Freundesliste auf
eulerscheZahl eulerscheZahl ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 04.01.2013
Beiträge: 2.857

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du solltest auch auf Fortran eingehen. Das ist die erste wirklich umgesetzte Programmiersprache.
Erkläre kurz, wie man sowas umsetzen kann (kann man ja schlecht in Fortran schreiben, wenn der Computer das nicht versteht, also muss man einen Fortran Compiler in Assembler schreiben).
C gehört auf jeden Fall rein.

Je nachdem, wie weit du in die Gegenwart gehst, kannst du etwas über Scriptsprachen erzählen (JavaScript, Python) und Virtualisierung (z.B. Java, C#) als Zwischending.

Zur Auflockerung vielleicht noch kurz esoterische Programmiersprachen erwähnen.

Und jeweils die Vor- und Nachteile:
Assembler: schwer zu lesen, richtig verwendet aber schneller als C. Abhängig vom Prozessor: was auf Intel CPUs geht, kannst du nicht einfach auf ARM ausführen.
kompilerte Sprachen: leichter und deutlich schneller zu schreiben/lesen. Immer noch ziemlich schnell in der Ausführung. Compiler unterstützen mitunter verschiedene Zielarchtekturen. Der Programmierer muss aber trotzdem alle Plattformen (Linux, Windows, ...) berücksichtigen.
Scriptsprachen: leicht verständlich, zielunabhängig (wenn Interpreter vorhanden), aber langsam. Der Nutzer hat den Quellcode und kann sehen, was das Programm tut (vom Entwickler nicht immer gewünscht).
Java, C#: Im Falle von Java eigentlich überall lauffähig, bei C# wird's schon schwieriger. Die Sprachen haben im Vergleich zu C eingeschränkte Rechte, was bei der Ausfühung von Code aus dem Internet gewünscht ist. Gleichzeitig aber deutlich schneller als Scriptsprachen. Der Quellcode kann zu einem gewissen Teil rekonstruiert werden.

Dann gibt es noch verschiedene Paradigmen, falls der Vortrag noch nicht voll genug ist:
klassisch prozedural (C, Pascal)
objektorientiert (C++, Java, C#, Python, Delphi, ...) -> UML Klassendiagramme
funktional (Haskell, Scheme, F#)
logisch (Prolog)

__________________
Syntax Highlighting fürs Board (Link)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von eulerscheZahl: 03.01.2016 13:59.

03.01.2016 13:53 eulerscheZahl ist offline Beiträge von eulerscheZahl suchen Nehmen Sie eulerscheZahl in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Informatiker Board » Themengebiete » übergreifende Themen » entstehung der programmiersprachen