Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Informatiker Board » Themengebiete » Theoretische Informatik » Leistung vom Rechner » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Leistung vom Rechner
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
help33
unregistriert
Leistung vom Rechner Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey Leute wollte euch fragen ob meine Rechnung soweit passt ?

help33 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Bildschirmfoto 2018-09-03 um 01.08.46.png Bildschirmfoto 2018-09-03 um 01.12.54.png

03.09.2018 01:13
help33
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tipp schreibe morgen Klausur großes Grinsen
03.09.2018 19:14
as_string as_string ist männlich
Routinier


Dabei seit: 06.11.2013
Beiträge: 495
Herkunft: Heidelberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Ja, also die Lösung ist soweit richtig, allerdings mit Rundungsfehlern:
Bei der 2 kommt eigentlich genau 22,5 MIPS raus, wenn man die Zahlen komplett einsetzt. Bei der 3 bin ich nicht von der Summe der Instruktionen mal der CPI ausgegangen, sondern gleich von den 500.000, also von der Summe der Zyklen, die ich bei der 1 ja so wie so schon ausgerechnet habe. Dadurch fällt der CPI ganz raus und die Rechnung ist einfach: Ich habe insgesamt 500.000 Zyklen und kann pro Sekunde ganze 50 Millionen abarbeiten, also brauche ich 10ms für alle 500.000, aber genau und nicht irgendwie gerundet. Die Rechnung ist also schneller, einfacher und auch noch mit genauerem Ergebnis.

Bei der 4) komme ich auch auf das Ergebnis.

Gruß
Marco
03.09.2018 19:23 as_string ist offline E-Mail an as_string senden Beiträge von as_string suchen Nehmen Sie as_string in Ihre Freundesliste auf
help33
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kannst du deine Rechnung posten zur 3 ?
Verstehe nicht ganz
03.09.2018 20:25
as_string as_string ist männlich
Routinier


Dabei seit: 06.11.2013
Beiträge: 495
Herkunft: Heidelberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gesamtzahl der Zyklen für das Programm ist ja einfach:
[latex]n = 1\cdot 50\,000 + 2\cdot  100\,000 + 3\cdot  50\,000 + 4\cdot  25\,000 = 500\,000[/latex]
Bei einer Taktrate von
[latex]f = 50 \mathrm{MHz} = 50\,000\,000 \frac{1}{\mathrm{s}}[/latex]
Benötigt jeder einzelne Takt die Zeit:
[latex]T = \frac{1}{f} = 20 \mathrm{ns}[/latex]
Davon sind es 500.000, also einfach multiplizieren, dann hast Du die Gesamtzeit:
[latex]500\,000 \cdot 20\mathrm{ns} = 10\mathrm{ms}[/latex]
Oder noch einfacher: Wenn Du anstelle von den 20 ns gleich den Bruch einsetzt:
[latex]t_\text{Gesamt} = n\cdot T = \frac{n}{f} = \frac{500\,000}{50\,000\,000}\mathrm{s} = 0{,}01\mathrm{s}[/latex]

Gruß
Marco
03.09.2018 23:41 as_string ist offline E-Mail an as_string senden Beiträge von as_string suchen Nehmen Sie as_string in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Informatiker Board » Themengebiete » Theoretische Informatik » Leistung vom Rechner